Reise durch die Zeit:

Über mich

Vom Hineinstolpern ins Sprecherbusiness bis zum entspannten Wikinger

2008

Tjaja, so hat’s damals angefangen… 😀
Meine ersten „Business“-Fotos für die eigene Sprecher-Webseite.
 
Ich war zuvor eher durch Zufall in ein Hörspiel hinein geraten, welches dann erfolgreich an den Hessischen Rundfunk verkauft wurde. Nach meiner damaligen Meinung wurde ich fürstlich dafür entlohnt, dass ich einfach nur ne Menge Spaß vor dem Mikro hatte. Der Grundstein für meine Sprecherlaufbahn wurde damit gelegt.
 
 

Als mittlerweile 3-facher Papa hatte der Sprecherberuf nun schon ernsthafte Züge angenommen.

Durch ein erfolgreich gewonnenes Casting durfte ich 2013 die landesweiten TV-Spots für Ferrero Raffaello sprechen. Ich war stolz wie Bolle! 🙂

2013

2017

2017 hatte ich mir nach aufwändiger Bauzeit einen Riesentraum erfüllt: mein eigenes Studio!

Auf den komfortablen 36 Quadratmetern schraubte ich täglich an Musik und Sprachaufnahmen für Erklärvideos, Imagefilme, Werbespots und mehr.

Ab 2018 ging der Weg für mich und meine mittlerweile 6-köpfige Familie in der schwedischen Idylle weiter.

Es fanden sich Platz für ein Gemüsegärtchen und Hühner und mein Studio war nun gleich nebenan im Nebenzimmer. Funfact: Dank des schwedischen, digitalen Fortschritts hatte ich hier in der ländlichen Abgeschiedenheit schnelleres Internet, als jemals in Berlin 😉

2019

2021

Nach fast 4 Jahren Leben in Schweden habe ich wohl ein wenig Gefallen am Wikinger-Look gefunden.

Ich fühl mich pudelwohl und liebe die Arbeit mit meinen Kund*innen und ihren Projekten. Dank größerer Verbreitung von Videokonferenz-Tools ist die Zusammenarbeit an Aufnahmen auch noch mal intensiver geworden.

Und wenn ich nach langen Sessions mal Entspannung brauche, gehe ich raus, pflück mir ne Brombeere und schaue den Hühnern beim Scharren zu. 😀